Benötige ich eine Baugenehmigung für den Balkon?

Bild Blockbeitrag Balkonanbau 10

Teile diesen Blogbeitrag

Der Wunsch und die Planung für einen Balkonanbau stehen. Doch wie sieht es mit der Baugenehmigung aus? Ist sie dringend erforderlich?

Die Baugenehmigung
Eine Baugenehmigung in bei einem Balkonanbau ist zu 99,9% in Deutschland zwingend erforderlich. Ohne Sie kann der Bau des Balkons nicht starten. Die Baugenehmigung können sie bei der Gemeinde beantragen, welche dann zum zuständigen Bauamt weitergeleitet wird. In dem Antrag muss die Größe, sowie Lage des Balkons genannt werden, als auch den Grundriss und Lageplan des Balkons.

Dauer der Baugenehmigung
Je nach Verfahren, dauert die Genehmigung für den Balkon bis zu 3 Monate, das schnellste Verfahren, die Genehmigungsfreistellung dauert 4 Wochen. Nicht zu vergessen ist die Zeit für die Erstellung der Bauantragsunterlagen. Für diese muss man nochmal 3 bis 6 Wochen einplanen.

Kosten für die Baugenehmigung
Natürlich kann man nicht nur mit den nackten Kosten des Balkons rechnen. Bei der Baugenehmigung fallen ebenfalls Kosten an, diese liegen bei ungefähr bei 400 €. Dazu kommen noch Kosten für den Statiker und Architekten, diese liegen bei 500 € und Kosten für die Anfahrt, welche bei circa 50 € liegen.

Fazit
Die Baugenehmigung für einen Balkonanbau ist Pflicht, ohne sie gibt es keinen Balkon. Wir empfehlen ihnen, sich bei uns für ein Beratungsgespräch zu melden, um dieses Thema mit Ihnen genauer zu besprechen.

Mehr Beiträge